fbpx

1. Abnehm-Challenge – Woche 3

Wow, was war das für eine Woche? So ganz begreife ich noch nicht, was passiert ist. Ich habe zugenommen – und zwar satte 2,2 kg! Die ersten beiden Wochen meiner Challenge waren ein voller Erfolg. Ich habe insgesamt 3 kg abgenommen und damit mein wöchentliches Ziel übererfüllt. Es ging fast schon zu steil bergab. Doch diese Woche scheint das Gewicht wie ein Boomerang zurück zu kommen. Anstatt die angestrebten 110 kg auf der Waage zu erreichen, steht der Zeiger heute auf satten 112,9 kg. Ist das vielleicht einfach eine Schwankung, weil ich gestern spät Abends noch viel gegessen habe? Vermutlich nicht, denn schon am Mittwoch kam das blanke entsetzen, als die Waage mir sogar 113,8 kg anzeigte (das ist das Gewicht, bei dem ich die Abnehm-Challange vor 3 Wochen gestartet habe). Was ist passiert?

Meine Abnehmreise
Webdesigner 5%

+ 2,2 KG

= 112,9 kg

Analyse warum aus dem Abnehmen ein Zunehmen geworden ist

Ich gehe erstmal Schritt für Schritt durch die Woche um für mich zu sammeln, was eigentlich so los war:

Zu viel, zu fettig, zu unkoordiniert und nicht pflanzlich:

Ich gebe zu, Montag und Dienstag habe ich mich wohl etwas zu sehr in Sicherheit gefühlt. Ich habe definitiv zu viel gegessen, es hat sich nicht nach Kaloriendefizit angefühlt. Ich zähle bisher keine Kalorien, da das so viel Zeit kostet. Ich verlasse mich auf mein Bauchgefühl und auf die Ernährungsumstellung. Doch das scheint diese Woche nicht so verlässlich funktioniert zu haben.

Vor allem Dienstag Abend haben wir uns eine deftige Lizza-Pizza mit extrem viel Käse gemacht. Ich hatte einfach so Lust auf Käse. Käse hat aber einen sehr hohen Fett-Anteil und Fett hat die doppelte Kalorienmenge pro Gramm wie Eiweiß oder Kohlenhydrate. Wenn ich jetzt so drüber nachdenke, könnte allein der Käsebelag die Kalorienmenge einer großen Hauptspeise gehabt haben…

Der Lizza-Pizzateig eignet sich sehr gut zum abnehmen und passt absolut zu einem gesunden Lebensstil. Er enthält kein Weißmehl, sondern Leinsamenmehl und andere Low Carb Mehle mit vielen Mikronährstoffen, mehr Protein und gesunden Fetten. Zudem ist er vegan. Leinsamen enthalten eine große Menge an gesunden Ballaststoffen, was gutes Futter für die Darmflora ist. Ich kann die Pizza sehr empfehlen.

Doch an dem Tag war der Belag entscheidend und hat die gesunde, leichte Basis zu einer echten Kalorienbombe verwandelt.

Pizza mit Lizza Teig Bild: Marco Verch, CC BY 2.0

Montag gab es auch noch Essen vom Lieferdienst mit weißem Reis. Ich hatte abends etwas vor, bin mit riesigem Hunger später als erwartet aus dem Büro nach Hause gekommen und hatte nichts vorgekocht. Das alte Muster war wieder da: schnelles Essen ohne viel Aufwand, dass sicher satt macht. 

Was diese Woche gar nicht geklappt hat, war das Vorkochen. Das hätte ich am Wochenende tun müssen. Denn wenn ich unter der Woche nach einem langen und anstrengenden Bürotag nach Hause komme, fehlt mir dafür meistens die Energie. Doch am Wochenende hatte ich dafür dieses Mal keine Zeit. 

Ich bin auch wieder viel  zu hungrig aus dem Büro gekommen, da ich viele Termine hatte, die teils bis 19:30 Uhr gingen. Ein bisschen Hunger kann ich steuern. Doch dieses große Loch im Bauch, wenn ich erst um 20:00 Uhr nach Hause komme, nicht mehr. Mein Biorythmus tickt ganz eigen und mein Magen hätte gern immer schon um 17:30 oder 18:00 Uhr Abendessen. Was aktuell leider völlig unrealistisch ist. 

Zeit für mich vs Zeit für die Arbeit

Ich habe mit meinem Übergewicht schon seit 10 Jahren zu kämpfen und schon seit 10 Jahren habe ich Jobs im Management, die einen hohen Zeit- und Energieeinsatz voraussetzen. Ich habe viele Diäten angefangen, bei denen die ersten Wochen gut liefen und die Kilos purzelten. Doch jedes Mal scheiterte ich daran, dass die Diäten on top zum Job sehr viel Zeit und Energie erforderten für kochen, vorkochen, einkaufen und Sport. Diese Zeit und Energie konnte ich dauerhaft einfach nicht aufbringen. Jedes Mal musste ich wieder das Handtuch werfen und zu den schnellen Lösungen vom Bestelldienst und den Fertiggerichten zurück kehren, da es einfach zu anstrengend war. Ich konnte es selten länger als ein oder zwei Monate durchhalten bevor ich zu dem ursprünglichen Gewicht zurück kehrte oder auch noch etwas oben drauf packte. 
Diese Woche erinnert mich sehr daran. Ein so großes Projekt, wie insg. 66 kg abzunehmen, macht man wohl nicht nebenbei. Mache ich nicht nebenbei. Ich glaube ich muss nicht nur meine Ernährung sondern auch meinen Arbeitsalltag umgestalten, wenn ich wirklich dauerhaft abnehmen will und entsprechend Prioritäten setzen.

Ich habe mich dazu entschieden, die Priorität auf mich selbst zu setzen. Und deshalb werde ich ab August meine Vollzeitstelle auf eine wöchentliche Arbeitszeit von 35 Stunden reduzieren und auch Überstunden reduzieren. Zum Glück habe ich einen Arbeitgeber, der mir diese Flexibilität gewährleistet.

Ich bin gespannt, ob ich dadurch mein Gesamtziel der Challange besser erreichen kann. Da mich diese Woche stark zurück geworfen hat, ist der Druck gestiegen. Ich möchte gesund abnehmen, denn die Gesundheit steht bei mir auf Platz 1 dieser Reise. Vielleicht werde ich die Challange deshalb einfach um einen Monat verlängern. Doch das entscheide ich erst im Verlauf der nächsten Wochen.

Weitere Beiträge aus der 1. Challenge

DU MÖCHTEST MEHR TIPPS ZUM THEMA ERNÄHRUNG?

Du interessierst Dich welche Erkenntnisse ich während meiner Abnehm-Reise gewonnen habe? Du fragst Dich
“Gesunde Ernährung, was heisst das eigentlich?” 
Genau dieser Frage wollen wir mit My Healthy Life nachgehen. 

In unserem Ernährungs-Magazin berichten wir über die wichtigsten Ernährungs-Bestandteile, gesunde und ungesunde Nahrungsmittel, die Unterschiede in den Ernährungsstilen, die Aufgaben der Makro- und Mikronährstoffe und vieles mehr.

Diskutier mit!

Scroll to Top

das erhältst du von uns:

Top 10 Abnehm-Tipps als eBook

Als Dankeschön für Deine Anmeldung erhältst Du in den nächsten Tagen unser eBook mit den Top 10 Abnehm-Tipps aus Ernährung und Mental-Training, natürlich kostenlos. 

Alle Programm-Inhalte als Erste/r

Du erhältst als Erste/r Zugang zu allen Programm-Inhalten, sowie Updates zum Launch, Event-Einladungen und Discounts.

Niemals mehr als 1 Email pro Woche

Du erhältst nur relevante Informationen mit Tips, Know-Hows sowie Updates und niemals öfter, als 1x pro Woche.

Du kannst Dich jederzeit abmelden, keine Vertragsbindung und keinerlei Kosten – 100% kostenlos.

Sei dabei...

... wenn wir launchen und sichere Dir kostenlosen Zugang für 6 Monate.