fbpx
shutterstock_1017276424

Was ist eigentlich gesunde Ernährung?

Im Tal der Verwirrung

Im November 2018 habe ich beschlossen, meine Ernährung umzustellen und mich ab sofort gesund zu ernähren. Doch gesagt war nicht getan. Denn ich wusste eigentlich garnicht genau, was gesunde Ernährung im Detail bedeutet. Also fing ich an, etwas mehr zu recherchieren. Doch je nachdem wen man nach gesunder Ernährung fragt, fällt die Antwort unterschiedlich und nicht selten sehr widersprüchlich aus. Manchmal könnte man meinen, jeder Ernährungsstil ist eine eigene Religion und die Antwort hängt davon ab, an welchen “Gott” der Befragte glaubt.

Für Veganer ist völlig klar, dass ausschließlich pflanzliche Ernährung gesund ist und alles Tierische ungesund. Fragt man Menschen, die sich nach Paleo (Steinzeit-Diät) ernähren, sind vor allem alle Getreide- und Milchprodukte zu vermeiden. Ebenso widersprüchlich sieht es bei Low Carb vs. Low Fat und anderen Ernährungsweisen aus. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung hat ebenfalls eigenen “10 Gebote”, die aber nicht zwangsweise auch den Richtlinien anderer Länder entsprechen, wie etwa den “Dietary Guidelines For Americans”.

Fragt man Wikipedia, ist eine gesunde Ernährung “eine Ernährung, die dazu beiträgt, die allgemeine Gesundheit zu erhalten oder zu verbessern. Eine gesunde Ernährung versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen: Flüssigkeit, Makronährstoffe, Mikronährstoffe und ausreichend Kalorien.”

Was ist gesunde Ernährung und für wen?

Im Wesentlichen fasst es Wikipedia gut zusammen, es geht um Makronährstoffe, Mikronährstoffe, Flüssigkeit und Energie. Doch glaube ich nicht, dass es auch eine allgemeine Gesundheit gibt. Es gibt eine individuelle Gesundheit und die wird maßgeblich davon beeinflusst, was wir zu uns nehmen. Jeder Mensch ist unterschiedlich und nicht jeder Mensch verträgt das gleiche. Es gibt viele Krankheiten, Allergien und Unverträglichkeiten, die eine bestimmte Ernährung erfordern und ganz individuell Nahrungsmittel ausschließen. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Zölliakie oder Glutenunverträglichkeit
  • Histaminintoleranz
  • Laktoseintoleranz
  • Nuss- und andere Lebensmittel- sowie Kreuzallergien
  • Autoimmunerkrankungen
  • Diabetes
  • u.v.m.

Ich persönlich beschäftige mich mit dem Thema gesunde Ernährung, weil ich auf gesunde Weise dauerhaft abnehmen und Diabetes sowie Herz-Kreislauferkrankungen vorbeuge möchte. Darüber hinaus wollen wir mit My Healthy Life eine Anlaufstelle für jeden sein, der sich mit seiner Gesundheit beschäftigt und diese durch eine Änderung des Lifestyles verbessern möchte.

Schon vor 2.000 Jahren war Hippocrates davon überzeugt: “Wenn wir jedem Menschen die richtige Art und Menge an Nahrung und Bewegung geben könnten, nicht zu wenig und nicht zu viel, hätten wir den sichersten Weg zur Gesundheit gefunden.

Es ist meiner Meinung nach nicht möglich eine pauschale Empfehlung zu geben, die für jeden in jeder Situation perfekt zutrifft. Mit den folgenden Empfehlungen wollen wir daher eine möglichst allgemeine Hilfestellung bieten, die die Entscheidungen im Alltag erleichtert. Denn im Allgemeinen kann man sagen, dass Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte, mit vielen Vitaminen, Minarelstoffen und Spurenelementen den nährstoffarmen aber energiereichen Lebensmitteln vorzuziehen sind. Um unseren Körper bestmöglich zu versorgen, sollte die Ernährung abwechslungsreich sein

Im Fokus einer gesunden Ernährung

Die folgenden Lebensmittelgruppen bieten neben den Makro-Nährstoffen auch reichlich Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und sollten daher im Fokus einer gesunden Ernährung stehen:

Daneben benötigt unser Körper gesunde Fette, die vor allem aus Omega-3-Fettsäuren und mehrfach ungesättigten Fetten bestehen sollten.

Nur in Maßen bitte

In Maßen sollte man dagegen folgenden Lebensmittel konsumieren. Unser Körper ist ein kleines Wunderwerk, der viel verzeiht. Ich möchte daher nicht zu drastisch sein und zu einem völligen Verzicht raten. Jedoch sollte man sich beim Verzehr im klaren sein, dass man sich mit diesen Produkten wohl eher emotional und nicht körperlich etwas gönnt.

Dieser Leitfaden ist noch sehr rudimentär und oberflächlich. Ich freue mich sehr darauf, in vielen weiteren Beiträgen auf alle Einzelheiten und Details sowie persönliche Erfahrungen einzugehen.

Das könnte Dich auch interessieren

Helfen die Ernährungs-Tipp beim Abnehmen?

Du fragst Dich wie ich die Ernährungs-Tipps selbst angewendet habe um abzunehmen und welche Erfahrungen ich dabei gemacht habe?

Ich habe eine Challenge mit mir selbst gemacht und diese in meinem Abnehm-Tagebuch festgehalten. Das Ziel war 14 kg in 3 Monaten abzunehmen. Die Challenge ging von Anfang Juli 2019 bis Ende September 2019. Mit einem Startgewicht von 114 kg wollte ich die 100 kg-Grenze knacken.

Diskutier mit!

Scroll to Top

das erhältst du von uns:

Top 10 Abnehm-Tipps als eBook

Als Dankeschön für Deine Anmeldung erhältst Du in den nächsten Tagen unser eBook mit den Top 10 Abnehm-Tipps aus Ernährung und Mental-Training, natürlich kostenlos. 

Alle Programm-Inhalte als Erste/r

Du erhältst als Erste/r Zugang zu allen Programm-Inhalten, sowie Updates zum Launch, Event-Einladungen und Discounts.

Niemals mehr als 1 Email pro Woche

Du erhältst nur relevante Informationen mit Tips, Know-Hows sowie Updates und niemals öfter, als 1x pro Woche.

Du kannst Dich jederzeit abmelden, keine Vertragsbindung und keinerlei Kosten – 100% kostenlos.

Sei dabei...

... wenn wir launchen und sichere Dir kostenlosen Zugang für 6 Monate.